MENU

Sicherheitsanweisungen LYRIK/YARI AWK

Bitte die Anleitung sorgfältig durchlesen! Wenn Zweifel bestehen, bitte AWK nicht installieren, sondern Fachmann kontaktieren.
Nicht fachgerechte Montage kann zu Fehlfunktionen führen, die ernsthafte Verletzungen oder Tod mit sich bringen!
Sicherheitsbrille tragen und Schutzhandschuhe während Montage und Wartung!

Schritt 1

Stelle zuerst sicher, dass die Solo Air Einheit der Gabel drucklos/leer ist!
Entferne nun die Solo Air Top Cap, wie im Rock Shox Manual vorgesehen.

Schritt 2

Entferne beide Ventilkappen von der AWK Einheit.
Nun wird SRAM Butter, r.s.p. SlickKick oder ein vergleichbarer Schmierstoff/Fett auf das Gewinde und die Dichtung der AWK Top Cap aufgebracht.

Schritt 3

Vorsichtig die AWK in die Gabel stecken bis das Gewinde erreicht ist. Vor dem einschrauben gegen den Uhrzeigersinn drehen, damit das Gewinde nicht verkantet. Einige gefühlvolle Umdrehungen (im Uhrzeigersinn) können nun schon von Hand vorgenommen werden und verhindern dadurch späteres verkanten und damit etwaige Beschädigungen.

Schritt 4

Nun wird die Top Cap mit Hilfe eines Drehmomentschlüssels und einer 32mm Nuss auf 26 Nm angezogen.

Hinweis: ein Stück dünne Plastikfolie zwischen Nuss und AWK verhindert eine Beschädigung der Oberflächenbeschichtung bei der Montage. Der Außendurchmesser der verwendet Nuss (evtl. abgedreht), muss klein genug gewählt sein, um einer Beschädigung der Gabelkrone durch die Montage vorzubeugen.

Schritt 5

Der blau eloxierte Ventilkopf ist drehbar. Vor dem Befüllen mit Luft kann die Position des Ventilkopfes mit einem 24mm Gabelschlüssel verdreht werden (nur im Uhrzeigersinn!).
Hinweis: aufgrund der Bauhöhe der AWK sollte der Abstand zwischen AWK und Unterrohr vor Inbetriebnahme überprüft werden.
Hinweis: den Ventilkopf nicht drehen, wenn Haupt- und Ausweichkammer mit Luft befüllt sind. Das könnte die AWK-Einheit zerstören!

Schritt 6

So wird der Druck der AWK berechnet:

(Körpergewicht [kg] -12%) x 2 = Druck Ausweichkammer [psi]
Körpergewicht [kg] -12% = Druck Hauptkammer [psi]

1. AWK-Kammer (markiertes Ventil) mit dem berechneten Luftdruck befüllen.
2. Hauptkammer (nicht markiertes Ventil) mit dem berechneten Luftdruck befüllen.

Hinweis: Ein Druckverhältnis ziwschen AWK-Kammer und Hauptkammer darf nicht höher als 160psi betragen! Der Druck in der Ausweichkammer darf 185 psi nicht übersteigen!

Fein-Tuning Hauptkammer:

SAG (Negativ-Federweg) áuf 20-26% einstellen, um den finalen Druck anzupassen.

Fein-Tuning Ausweichkammer:

Das beste Druck-Verhältnis zwischen AWK-Kammer und Hauptkammer
1.9-2.3 für 160 mm Federweg
1.85-2.2 für 170 mm Federweg
1.8-2.1 für 180mm Federweg

Schritt 7

Ventilkappen wieder auf beide Ventile der AWK schrauben.

Hinweis: der Betrieb ohne Ventilkappen ist nicht erlaubt!

Service-Intervalle

Nach 10h Betriebsdauer ist der Druck der Haupt- und AWK-Kammer zu prüfen.
Nach 150-200h Betriebsdauer oder jährlich die AWK visuell untersuchen, Innenleben der AWK wie unten beschrieben reinigen/fetten.

Hinweis: matschige, nasse und staubige Bedingungen kann die Zeit der empfohlenen Service-Intervalle verkürzen.

JETZT SERVICE & TUNING ANFRAGE STARTEN